2. Konzert

Sonntag, 3. November 2019, 17.00 Uhr, Martinskirche Basel


Vorkonzert: 16.00 Uhr


 

«GLORIA»

Unvollendet-vollendet?

Vollkommen ist der Hörgenuss bei Schuberts berühmter «Unvollendeten», der Sinfonie in h-moll. Sicher sind das eingängige Thema und letzlich auch das Geheimnis ihrer Entstehung der Grund für die andauernde Popularität der Sinfonie. Ebenfalls unvollendet blieb Schuberts Entwurf zu einer Sinfonie in D-Dur, an der er in den letzten Wochen seines kurzen Lebens arbeitete.
Ein strahlendes Glanzlicht wird die bekannte Sopranistin Trine Wilsberg Lund der Solomotette «Exsultate, jubilate» aufsetzen, die Mozart als 16jähriger auf seiner dritten Italienreise für Sopran und Orchester schuf. Die Norwegerin singt auch den Solopart in Francis Poulencs geistlichem Chorwerk «Gloria», für dessen Aufführung sich das CMB mit der Münsterkantorei unter der Leitung von deren Dirigentin Annedore Neufeld zusammentut.


zurück