Lukas Loss

Kommunikation und Werbung

 

geboren 1997 in Basel. Klavierstudium an der Hochschule für Musik (HSM) Basel bei Claudio Martínez Mehner, Anton Kernjak und Jan Schultsz. In der Schola Cantorum Basiliensis studierte er Cembalo. Meisterkurse bei Ferenc Rados, Oliver Schnyder, Heinz Holliger, Alexander Sitkovetsky und weiteren. Bachelorabschluss 2018 mit Summa cum Laude und Masterabschluss 2020. Als Solist spielte er mit dem Symphonieorchester Basel und dem Akademischen Orchester Basel. Korrepetitor beim Chor der Univeristät Basel; von 2016 bis 2018 Vizedirigent a.i. bei der Knabenkantorei Basel. Weitere Engagements beim 'Basler Gesangverein', den 'Basler Madrigalisten', den 'Männerstimmen Basel' und dem 'Studienchor Leimental'. Er dirigiert auch seinen eigenen Chor. Triokonzerte in Spanien, Deutschland, der Schweiz und Lettland. Rege solistische Tätigkeit, u. a. spielte er in der Elisabethenkirche Basel Bachs Goldbergvariationen. 2019 führte er mit dem Bariton A. Rudari im Casino Bern Schuberts 'Winterreise' auf. Teilnahme an Festivals in Frankreich und der Schweiz, z.B. im Festival 'En Blanc et Noir' in Lagrasse. Master Pädagogik an der HSM Basel ab 2020.

 

www.lukasloss.ch



zurück